Till's Blog – Wormser Piraten

29. August 2009

Blog geschlossen

Filed under: Uncategorized — tillring @ 21:54

Ich bin mit meinem Blog natürlich auch zu der Piratenpartei gewechselt!

Ihr findet weitere Artikel unter: http://live.piratenpartei.de/blog/tillring

Piratenpartei beim Wahl-O-Mat?

Filed under: Bundestagswahl, Piratenpartei, Uncategorized — tillring @ 01:31

Ich hab per E-Mail den Presseverantwortlichen des Wahl-O-Mat’s – Herr Thorsten Schilling – gefragt, ob auch die Inhalte der Piratenpartei im Wahl-O-Mat (der ab 04.09.2009 startet) zu finden sein werden:

Sehr geehrter Herr Schilling,

Sie als Presseverantwortlicher für den Wahl-O-Mat zur kommenden Bundestagswahl am 27.09.2009 können mir bestimmt meine Frage beantworten:

Wird der Wahl-O-Mat auch Inhalte der Piratenpartei enthalten? Da der Wahl-O-Mat erst am 04.09.2009 startet, kann ich die Inhalte und Fragen die gestellt werden ja leider noch nicht selbst beurteilen.

Ich würde gerne wissen, ob ich den Wahl-O-Mat empfehlen kann, also ob auch die Forderungen und Anliegen aus dem Wahlprogramm der Piratenpartei (http://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2009/Wahlprogramm) in die Inhalte des Wahl-O-Mat mit eingeflossen sind.

Wenn nicht: Warum nicht? Ich denke es sind elementare Elemente und wichtige Punkte unserer Demokratie.

Klarmachen zum Ändern! – Piraten wählen!

MfG, Till Ringelstein

Mal schauen ob eine Antwort kommt. Viel Interessanter ist aber natürlich die eigentlich Frage ob unsere Inhalte auch im Wahl-O-Mat zu finden sind.

Klarmachen zum Ändern – Piraten wählen!

MfG, Till Ringelstein

27. August 2009

Meine Nachricht an abgeordnetenwatch.de

Filed under: Bundestagswahl, Piratenpartei — tillring @ 21:56

Meine Nachricht an abgeordnetenwatch.de:

Sehr geehrte Redaktion von abgeordnetenwatch,

auf Ihrer Homepage gibt es unter den Menüpunkten „Startseite – Wahlen – Bundestagswahl – Wahlprogramme“ auch die Standpunkte der grossen Parteien zu bewundern.

Dort gibt es eine Rubrik „Bildung und Kultur“ sowie die Rubriken „Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz“ und „Innere Sicherheit und Justiz“

Auch das Wahlprogramm der immer populärer werdenden „Piratenpartei“ vertritt klare Standpunkte in diesen Rubriken. Das Wahlprogramm der Piratenpartei findet man unter http://www.piratenpartei.de/tmp/Wahlprogramm_Bundestagswahl2009.pdf

Angesichts der starken Mitgliederzuwächse der Piratenpartei sollte auch das Wahlprogramm dieser Partei hier erscheinen.

abgeordnetenwatch.de macht unter dem Logo mit dem Spruch „weil Transparenz Vertrauen schafft“ Werbung für sich und ignoriert die einzige Partei die in Ihrem Wahlprogramm den Punkt „Transparenz des Staatswesens“ direkt fordert? Das wirft für mich ein sehr seltsames Bild auf abgeordnetenwatch.de

MfG, Till Ringelstein

PS: Über ein Statement würde ich mich freuen.

Mal schauen ob was passiert…

Update: Es ist was passiert! Heute habe ich eine Antwort per E-Mail von der Redaktion bekommen:

Sehr geehrter Herr Ringelstein,
vielen Dank für Ihre Nachfrage zu abgeordnetenwatch.de
Sie haben Recht, auf unserer Seite erscheinen nur die Wahlprogramme der „großen“ Parteien.
Dies geschieht nicht aus opportunistischen Gründen, sondern aus Mangel an der Ressource Arbeitskraft.
Abgeordnetenwatch.de ist (wie Sie sicher wissen) ein gemeinnütziges Projekt, mit einem kleinen Stamm an festen Mitarbeitern. Viele der hier anfallenden Arbeiten werden ehrenamtlich erledigt.
Von daher gab es im Vorfeld der Bundestagswahlen die redaktionelle Entscheidung, dass wir auf unserer Internetseite nur die Wahlprogramme und  – viel wichtiger – deren Zusammenfassung in einzelne Stichpunkte, nur von den bereits im Bundestag vertretenen Parteien präsentieren.
Uns ist bewusst, dass dies für Sie sicher keine befriedigende Lösung darstellt, können aber – bedingt durch den bereits erwähnten Mangel an Arbeitskräften – Ihrer Bitte nicht nachkommen.

Inzwischen sind bereits auch andere Parteien mit dem gleichen Anliegen an uns heran getreten.

Im Sinne größtmöglichster Transparenz wollen wir dem auch gerne nachkommen, leider ist es uns nicht möglich, dies noch zu dieser Wahl zu schaffen. Zeit und Personalaufwand wären einfach zu groß.
Somit verhallt Ihr Anliegen also nicht ungehört, zu zukünftigen Wahlen werden wir Lösungen suchen, um mehr Parteien die Möglichkeit zu bieten, ihr Wahlprogramm und vor allem die von uns verfasste Kurzform, auf unserer Seite darzustellen.

Wir bedauern Ihrem Wunsch nicht unmittelbar nachkommen zu können und hoffen auf Ihr Verständnis.

Bei weiteren Fragen und Anregungen wenden Sie sich gerne an uns.

Mit freundlichen Grüßen

M. L.

(abgeordnetenwatch.de)

Für eine so schnell Antwort ganz Okay. Ich finde es schade, werde abgeordnetenwatch.de dieses Wahljahr NICHT empfehlen oder benutzen. Zumindest nicht die „Wahlprogramme“ – Gegen die Fragen an die Abgeordneten gibts nix zu sagen. Gute Idee.

Das Wachstum der Piratenpartei

Filed under: Bundestagswahl, Piratenpartei — tillring @ 21:01

Die Piratenpartei in den Bundestag!

Am Montag bin ich der Piratenpartei beigetreten. (twitter) Ich bin das 302’te Mitglied im Landesverband Rheinland-Pfalz. Am Dienstag haben die Pfälzer Piraten eine Pressemitteilung (link) zum starken Wachstum des Landesverbandes und der Piratenpartei veröffentlicht, die auch von der DPA aufgenommen und entsprechend oft gedruckt wurde. (link)

Gestern gab es einen Artikel bei meedia in dem über den rasanten Anstieg der Mitgliederzahlen der Piratenpartei berichtet wird: mehr als 6600. (link)

Heute schreibt auch Sebastian Christ, der im Mai 2009 den Axel-Springel-Preis gewann (link), über die Piratenpartei. Titel des Artikels ist „Alarm! Die Piraten kommen!„. Er spricht von „80 neuen Mitgliedern pro Tag“ … Hoffentlich stimmt das! *g*

Bei twitter postet gerade unser Mitgliederzähler das 6670 Mitglied. Weiter so!

Ich bin gespannt ob man an der nächsten Sonntagsumfrage schon was erkennen kann…

Klarmachen zum Ändern – Piraten wählen!

25. August 2009

SPD-Politiker wirbt mit „Freiheit statt Überwachungsstaat“

Filed under: Piratenpartei, Politik, SPD — tillring @ 19:38

Als ich das Plakat gesehen hab, musst ich auf der Homepage des Bürgeranwalts unter http://www.christian-vorlaender.de/fragen etwas schreiben:

SPD Politiker wirbt mit "Freiheit statt Überwachungsstaat"

SPD Politiker wirbt mit "Freiheit statt Überwachungsstaat"

Meine Frage an Hr. Vorländer:

Sehr geehrter Herr Vorländer,

unter der Internetadresse http://twitpic.com/f7ixu habe ich gerade ein Bild von Ihrem Wahlkampf in Muenchen gesehen.

Mich überrascht Ihre propagierte Einstellung zu dem „Randthema“ Freiheit und Bürgerrecht sowie Überwachung. Wiederspricht das nicht der zur Zeit öffentlich propagierten Meinung Ihrer Partei? Die SPD war aktiv an der Bürgerüberwachung beteiligt.

Sind Sie nicht auch der Meinung, gerade Bürger wie Sie – mit bereits hohem politischen Einfluss – müssen an dieser Stelle die Piratenpartei unterstützen?

Eine Partei, die doch eigentlich genau die Themen inzwischen wirksam repräsentiert, um die es Ihnen und vielen Ihren Genossinnen und Genossen in der SPD laut Ihrer Aussagen eigentlich geht: Bürgerrechte, Freiheit, Bürgernähe und Basisdemokratie.

Warum versuchen Sie gegen die starren Strukturen einer verstaubten SPD zu kämpfen, die in der Öffentlichkeit eine andere Meinung als Ihre eigene vertritt?

„Der Sache“ würde es viel dienlicher sein, wenn Sie dieser uneinigen Partei den Rücken kehren würden und Ihren Einfluss als „Pirat“ in die Zukunft unseres Landes investierten.

PS: Meiner Meinung nach WAR Freiheit das originäre Theme der SPD. In den letzten Jahren hat sich die gesamte Partei leider immer mehr von den ursprünglichen Ideen entfernt. Zumindest in den Augen der jungen Generation.

Klarmachen zum Ändern! Piraten wählen!

MfG, Till Ringelstein

Ich bin echt mal gespannt ob er das veröffentlicht und eine Antwort gibt… Ich glaub ja nicht dran ;p

Bloggen auf WordPress.com.